Die Frau

aus Marion's Liedergeschichten

Für dich wär' ich g'rade die Frau,
dich zu begleiten
in schwierigen Zeiten,
wohin weißt du aber nicht
und ich frage nicht.

Ich trage mein Herz in der Hand
und steck's in die Tasche
geschmückt mit Gamaschen
mit silbernem Glanz,
darin bleibt es ganz.

Für dich wär' ich g'rade die Frau
zur Erfüllung der Begierde,
wenn ich mich nicht zierte,
dann ginge es dir doch gut,
doch es fehlte an Mut.

Ich trage mein Herz mit Verstand
und steck's in die Tasche
geschmückt mit Gamaschen
mit silbernem Glanz,
darin bleibt es ganz.

© 1984 Marion Daufenbach

Medien

Mehr in dieser Kategorie: « Wenn der Wind mit den Jahren Gestern »
Aktuelle Seite: Home Meine Lieder Die Frau